Niedersächsisches Landesjustizportal klar

Opferschutz und Opferhilfe bei Straftaten

Wer eine Straftat erlebt oder miterlebt hat, ist häufig zunächst verletzt und verunsichert. Dann sind schnelle Hilfe, Informationen und Schutz nötig. Wenn in Ihrem sozialen Umfeld eine Freundin oder ein Freund, Nachbarin oder Nachbar, Kollegin oder Kollege oder Familienangehörige eine Straftat erlebt haben, gilt das ebenso.

Das Land Niedersachsen gibt Hinweise, wo und wie Sie Hilfe, Schutz und Informationen finden können.

Stiftung Opferhilfe

Psychosoziale Prozessbegleitung

Wenn Sie infolge einer Straftat besonderen Belastungen ausgesetzt sind, können Sie sich auch an eine psychosoziale Prozessbegleiterin oder einen psychosozialen Prozessbegleiter wenden. Dies ist eine besonders intensive Begleitung während eines Ermittlungs- und Strafverfahrens.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Einen Flyer können Sie hier downloaden.


Opferschutz

Opferschutz

Hier finden Sie Erklärungen zum Strafverfahren, zu Rechten, Schutz und weiterführenden Hilfen in den Sprachen Deutsch, Englisch, Russisch (ab Sommer 2016) und Arabisch (ab Sommer 2016). Sie können sich die Informationen auch vorlesen lassen.


Stiftung Opferhilfe

Stiftung Opferhilfe Niedersachsen

Die Stiftung Opferhilfe unterhält elf Opferhilfebüros. Dort werden Sie von professionell geschulten Opferhelferinnen und Opferhelfern beraten und unterstützt. Darüber hinaus steht eine Online-Beratung zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie hier

Haftraumschloss

Bildrechte: dpa

Opferorientierung im Justizvollzug: Projektgruppe legt Abschlussbericht vor
Niedersachsen übernimmt Führungsrolle auf Länderebene

Opfer leiden häufig lange und tiefgreifen unter den Folgen der Straftat. Auch eine Verurteilung der Täterin oder das Täters vermag die Leiden oftmals nicht lindern. Der Justizvollzug befasst sich in erster Linie mit den Täterinnen und Tätern. Künftig soll sich der Justizvollzug stärker als bisher an den Bedürfnissen der Opfer orientieren. Weitere Informationen finden Sie hier.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln